Mehr Lebensfreude und Lebendigkeit durch richtige Bewegung

Hormone in Balance durch Bewegung

bewegung-head-hormone-in-balance

Adäquate  und richtige Bewegung

Unser Körper ist ein einzigartiges Wunderwerk der Natur 

Alle Prozesse in unserem Körper laufen fein abgestimmt und durch Hormone gesteuert ab. Hierzu gehören auch alle unterschiedlichen Bewegungsabläufen zu denen wir in der Lage sind.


Bewegung ist ein Grundelement für Gesundheit

Viele dieser Bewegungen laufen unbewusst ab, wie das gehen oder der Griff zur Kaffeetasse. Wie wichtig es ist umsichtig und verantwortungsbewusst mit seinem Bewegungsapparat umzugehen, zeigt sich spätestens dann, wenn die ersten Beschwerden auftreten. Chronische Rückenschmerzen, Gelenkprobleme, bis hin zu Bandscheibenvorfällen, kaputten Hüften und Füßen oder Verkalkungen in den Schultern. Und das ist nur die Spitze des Eisberges!


marathon-1000

Bewegung findet nur noch einseitig statt 

Unsere Vorfahren waren auf körperliche Arbeit und Funktionalität zum Jagen, Fischen, Hausbauen und Feuerholzsuchen angewiesen und praktizierten sie regelmäßig. Die Zeiten haben sich gegenüber damals drastisch geändert.

 

Heute werden viele ehemals anstrengende Arbeiten per Knopfdruck erledigt, und viele Menschen verbringen ihre Arbeitszeit im Sitzen oder statischem Stehen. Es fehlt immer öfter an körperlichem Ausgleich. Sprüche wie „treib Sport oder bleib gesund“ beruhigen dann das Gewissen.

Andere finden durchaus Gefallen an Bewegung und verlangen ihrem Körper in der Freizeit überzogene Bewegungseinheiten ab:

Joggen trotz Übergewicht! Samstags geht es untrainiert zum Bolzen auf den Fußballplatz, im Winter ohne Vorbereitung auf die Piste und im Sommer startet man vom Büroalltag zum Halbmarathon. Hier ist die Verletzungsrate enorm groß.

 

Auch das Internet bietet heutzutage zahlreiche sportliche Anregungen. Ganze Trainingsprogramme können dort absolviert werden. Gerade Yoga ist im Augenblick ein Boom. Yoga ist sicherlich eine der gesündesten Sportarten, vorausgesetzt, die sogenannten Asanas (Körperübungen) werden richtig ausgeführt.

 

Das ist bei Anfängern, die autodidaktisches Yoga praktizieren, häufig leider nicht der Fall. So kann es auch hierbei durch falsche Ausführung und einseitige und falsche  Belastung zu Schmerzen oder Verletzungen kommen. Kein Wunder das viele nach der Devise leben: "Treib Sport oder bleib gesund"


Die richtige, individuell abgestimmte Bewegung machst

Nur wer sich regelmäßig und richtig bewegt, führt ein Leben im Einklang mit Körper und Geist. Gerade bei Neurostress-Erkrankungen ist adäquate Bewegung und sogar ein leichtes Ausdauertraining ein wichtiger Baustein des integralen Stressmanagements. Individuell angepasste körperliche Bewegung reguliert den Hormonspiegel und erhöht die Aktivität natürliche Killerzellen. Von großer Bedeutung ist die Anpassung und das Erlernen richtiger Bewegungsmuster im Alltag. Wie bücke und hebe ich richtig? Wie sitze ich gesund?

 

Bei chronisch erschöpften Menschen, die nach jeder kleinen Anstrengung unter Schmerzen leiden, ist der schrittweise Aufbau in Form eines leichten individuellen Trainings wichtig. Das können kurze Spaziergänge in der Natur sein oder ein paar Züge schwimmen im See. Überhaupt ist der Aufenthalt und die Bewegung in der Natur an sich schon heilsam.

 

Sie benötigen mehr Informationen oder gezielte Hilfe? Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, wir vermitteln Ihnen professionelle HIlfe durch einen lizensierten Personaltrainer und integral Coach:

 

Mehr Informationen

Yoga unter Anleitung


Kein Ausdauersport bei Neurostresserkrankungen

Yoga_Julian

Für Patienten mit Chronischem Erschöpfungssyndrom (CFS) und Mitochondriopathie mit verminderter ATP-Produktiondiese Patienten sind Ausdauersport und Anstrengung  kontraproduktiv und somit zu Beginn der Behandlung tabu.

 

Für sie gilt:

Nur so viel Bewegung, wie gut tut! Also keinesfalls übertreiben und etwas erzwingen! Kommt es anschließend zu Erschöpfung und Muskelkater war es schon zu viel.

Dennoch wird gerade bei einem chronischen Erschöpfungssyndrom empfohlen jeden Tag mehrfach in der Natur spazieren zu gehen. Und wenn es am Morgen und am Nachmittag zunächst nur fünf oder zehn Minuten sind. Wenn Sie gut vertragen werden und es weder zu Muskelschmerzen noch zu starker Erschöpfung kommt, kann man die Einheiten langsam steigern.

Förderliche Sportarten und Bewegung für CFS-Patienten sind je nach Schweregrad der Erkrankung:

 

• Spaziergänge in der Natur
• Kleine und leichte Wanderungen
• Nordic Walking mit richtiger Technik!
• Schwimmen
• Yoga unter Anleitung
• Faszien-Training

Faszientraining, optimale Entspannung für Ihre Muskeln

Bei Stresspatienten kommt es häufig zur Verkrampfung und Anspannung großer Muskelgruppen und schmerzhaften Verhärtungen. Hier ist individuelles und regelmäßiges  Faszien-Training wichtig. 

 

Richtig und regelmäßig ausgeführtes Faszientraining hat viele Vorteile:

Faszientraining


Ist Ihr Interesse geweckt ?

Was ist Anti-Neurotsress-Behandlung und welche Möglichkeiten eröffnet Ihnen eine Ausbildung zum Anti-NeurostressTherapeuten?
Gerne erläutern wir die Vorteile in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen.
Email genügt!