Das Darm-Mikrobiom und seine Bedeutung in der Neurostress Behandlung!

Mehr Infos

Header_bacteria-808158_1920x700

2. Anti-Neurostress Online-Symposium
am 04.04.2020

Das Mikrobiom und seine Bedeutung in der Neurostress Behandlung

Beginn 09:45 Uhr - Ende gegen 17:00 Uhr, mit ausreichenden Pausen

Jetzt anmelden und bequem und ohne Ansteckungsgefahr von zu Hause bei dem ONLINE-Symposium dabei sein.

So funktioniert Weiterbildung in der Krise:

 

Kategorie Zeitpunkt Ort  
Keine Termine vorhanden

Es wird immer offensichtlicher, dass verschiedene Arten von psychischem Stress die Zusammensetzung des Darm-Mikrobioms beeinflussen können. Chronischer Stress, aber auch Angst, Depression und verschiedene Umweltfaktoren wirken sich nicht nur auf das neuro-endokrine System, das autonomen Nervensystem, sondern auch auf das Mikrobiom des Darmes aus.
Darmfunktion, die Ökologie der Darmflora und sekretorische Aktivitäten werden dabei offensichtlich von verschiedenen hormonellen Stress-Faktoren mit beeinflusst. Umgekehrt kann es durch Störungen des Mikrobioms, als Folge zu endokrinologischen Störungen kommen.
Daneben spielen offensichtlich auch verschiedene Zytokine des Immunsystems eine Rolle.

So rückt in den letzten Monaten die Behandlung des Darm-Mikrobioms immer mehr in den Fokus der wichtigen therapeutischen Maßnahmen und darf insbesondere bei Depressionen nicht vergessen werden!

In diesem Online-Symposium möchten wir diese komplexen Zusammenhänge im Rahmen des Neurostress Geschehens betrachten und auf einen wissenschaftlich aktuellen Stand bringen. Daraus resultierend ergeben sich sinnvolle diagnostische sowie nachhaltige therapeutische Optionen, die unseren Patienten unter Umständen zu einem schnelleren Therapieerfolg verhelfen können.

 

Dieses Symposium richtet sich an Heilpraktiker und Ärzte aber auch an Psychotherapeuten in der Burnout-Beratung und -Therapie.

09:45 - Begrüßung durch Rita Pfeiffer

Gründerin und Leiterin der Anti-Neurostress Akademie

10:00 - 10:30 Uhr
Das Mysterium Mikrobiom - Wir sind nicht alleine!

Rita Pfeiffer, Heilpraktikerin

Eine kurze Einführung in die Welt des Mikrobioms und seiner Bedeutung als Schlüssel für unsere Gesundheit.
Billionen von Bakterien leben mit uns in Symbiose. Das Darm-Mikrobiom spielt dabei eine entscheidende Rolle für unsere Gesundheit. Werden wir krank, weil das Mikrobiom nicht richtig funktioniert oder funktioniert unser Darm-Mikrobiom nicht richtig, weil wir krank sind?

10:30 - 10:45 Uhr - Pause

10:45 -  12:15 Uhr - Neue Sichtweise der Gut-Brain-Achse

Dr. rer.nat. Annemarie Neuner-Kritikos

Die Gut-Brain-Achse ist ein Kommunikationssystem, das Darm und Gehirn verbindet und dabei neuronale Wege, wie das enterale Nervensystem (ENS), den Vagus, sowie sympathische und spinale Nerven in beide Richtungen benützt.
Seit Jahrzehnten werden die Interaktionen zwischen Gehirn und Darm untersucht. Bisher haben sich die Informationen auf die Interaktionen des Darm-assoziierten Immunsystems und des enterischen Nerven- und Hormonsystems konzentriert und das Mikrobiom fand keine Beachtung.
Mit der Erschließung des menschlichen Mikrobioms und zum Teil auch mit der Charakterisierung des Darmmikrobioms hat sich diese Sicht der Neurowissenschaften grundlegend verändert. Die Interaktionen und Bedeutung der Botenstoffe innerhalb des Mikrobiom erhalten in der Neurostress-Behandlung immer größere Bedeutung.

12:15 - 13:45 Uhr - Mittagspause

13:45 - 15:15 Uhr - Mikrobiologische Therapie und Darmgesundheit in der Praxis

Reinhard Eger (Mister Darm)

Immer mehr Menschen suchen außerhalb der Schulmedizin nach Lösungen für ihre gesundheitlichen Herausforderungen. Dabei ist das Thema Darm seit einigen Jahren in das Bewusstsein dieser Menschen und in den Fokus von Forschung und Therapie getreten. In meinem Vortrag berichte ich auch anhand von Fallbeispielen über die praktischen Aspekte der Mikrobiologischen Therapie, Inhalte und Ziele der Beratung, Anwendung von Stuhlanalysen, den Einsatz von Darmbakterien sowie über die Verbindung Darm-Gehirn aus dem Blickwinkel eines Apothekers, der Ursachen und Wirkungen umfassend und ganzheitlich betrachtet.

15:15 - 15:30 Uhr - Pause

15:30 - 16:15 Uhr - Die neue NGS-Diagnostik

Dr. rer. nat. Sibylle Blumenthal

Mittels Next-Generation-Sequencing (NGS) lässt sich nachweisen, wie sich die Bakterienbesiedlung im Darm zusammensetzt. Dr. Sibylle Blumenthal erläutert in ihrem Vortrag wie es möglich ist, Verschiebungen und Auffälligkeiten im Aufbau des Mikrobioms zu erkennen und die für die Darmgesundheit wichtige Diversität der Darmbakterien zu bestimmen.

16:15 - max. 17:00 Uhr - Expertenrunde

Dr. rer.nat. Annemarie Neuner-Kritikos

Dr. rer. nat. Sibylle Blumenthal

Reinhard Eger

Rita Pfeiffer

Diskussionsrunde und Fragen der Teilnehmer

 

Seminarpreis: 125,00 €

  • Darf nicht fehlen
  • Darf nicht fehlen
  • Darf nicht fehlen
  • Darf nicht fehlen